Freitag, 22. Juni 2012

Frauenproblem Handtasche


 


Entweder sind sie zu klein, zu unpraktisch, tristes Einerlei oder zu teuer.
Da nun meine alte ausgedient hat, musste ich mir was einfallen lassen.
 Ich habe mir eine Jeans besorgt im secondhandladen, ein Fehlkaufshirt lag seit ewigen Zeiten zu Hause im Schrank,diverses Zeug zum Schmücken hab ich eh immer und die Kette stammt von meinen Geldbeutel.
Ich hab die Hose  handbreit unter dem Reißverschluß abgeschnitten und mit der Maschine zugenäht.
Aus dem Blusenshirt habe ich dann das Innenfutter genäht.Durch die gesmokte Partie ist es sehr bequem  in der Weite.Abmessen, auf die Jeansteile abstimmen in der Größe und unten zunähen. Links auf links zusammenstecken und obere Kante doppelt absteppen. Aus dem Rest und aus hellen Jeans habe ich dann Knopfschlaufen und die Trageriemen genäht.Halbe Stunde Arbeit und fertig war meine neue Tasche.
Taschenverschluß vorne


Rückansicht

Tasche hinten

Fertig

Kommentare:

  1. hast du super gemacht. tolle Idee.
    Bewundere alle die nähen können.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke, ich hab so ähnliche im Net gesehen und dachte für mich privat kann man das sicher auch mal probieren,jeder beneidet mich nu um diese Tasche,lach....dabei waren es doch nur ein paar Nähte.

      Löschen
  2. sehr schön geworden, Claudia, so eine bräuchte ich demnächst auch mal ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea, na wie mans macht,steht ja da....also frisch ans Werk,das schaffst du schon.

      Löschen